Ma Pasta – Pasta wie’s dir gefällt

Mit der Straßenbahn bin ich schon einige Male an dem kleinen unscheinbar wirkenden Laden Ma Pasta auf der Gartenstraße in Sachsenhausen vorbeigefahren. Nun hatte ich endlich Gelegenheit dort die Pasta mittags auszuprobieren. Wie der Name Ma Pasta bereits suggeriert geht es um „meine Nudeln“. Man bestellt in drei Schritten: Zuerst wählt man die Pasta, anschließend die passende Sauce und schließlich gibt es die Möglichkeit weitere Extras (wie z.B. Pinienkerne oder Käse) hinzuzufügen. Die selbstgemachten Nudeln beschränken sich allerdings nicht nur auf Penne, Tagliatelle und Spaghetti, sondern es sind ganz wilde Variationen dabei, wie beispielsweise Tagliatelle Chili und Tagliatelle Sepia . Für alle, denen der Begriff Sepia vielleicht nicht bekannt ist: Sepia ist der Farbstoff, den man aus dem Beutel eines Tintenfisches erhält, weshalb Sepia Nudeln schwarz gefärbt sind. Es gab zwei Vitrinen im Laden mit Pasta-Auswahl, eine davon habe ich fotografiert. IMG_20170314_123321720Wir bestellten einmal die Tartufata auf gewöhnlichen Bandnudeln und einmal die Sepia-Nudeln mit der Di Capra Sauce (je 8,95 Euro). Die Tartufata ist ein schwarzes Trüffelpesto mit Parmesan, Kirsch-Tomaten und Rucola in Butter geschwenkt und sehr dezent, während di Capra mit einer würzigen, aber gleichzeitig intensiveren und schwereren Waldhonig-Sahnesoße und Walnüssen serviert wird. Wir fanden beide Gerichte sehr lecker. Vor allem die Nudeln waren wirklich geschmacksintensiv. IMG_20170314_124121590.jpg Die Gerichte wurden in Schiffchenförmigen Schalen gebracht, was einerseits sehr schön aussah, aber leider auch etwas unpraktisch zum Essen war. Zumindest bei den Tartufata-Nudeln, da über dem Bötchen ein Berg von Rucola und Parmesan aufragten (was natürlich sehr positiv war!) und beim Umrühren fielen ein paar Rucola-Blätter und auch etwas Parmesan rechts und links über den Rand hinaus.

Die Location ist nicht besonders groß, allerdings gibt es genug Sitzplätze um nicht mittags reservieren zu müssen und es herrschte eine gemütliche Atmosphäre. Man bezahlt gleich am Anfang nachdem man an der Theke bestellt hat und wartet dann darauf, dass das Essen gebracht wird. Die Dame an der Kasse war sehr freundlich zu uns und hat uns auch ein paar Tipps gegeben, welche Saucen gut zu welchen Nudeln passen. Auf jeden Fall möchte ich noch einmal zu Ma Pasta zurückkehren um das hausgemachte Tiramisu (2,95 Euro) zu probieren, was ich letztes Mal nicht mehr geschafft habe, weil ich nach der Nudelschüssel bereits ordentlich satt war.

Alle Informationen auf einen Blick:
Adresse: Gartenstraße 31,  60596 Frankfurt.
Öffnungszeiten: Mo-Fr 11:30-21:00 Uhr,
Sa: 12:00-21:00 Uhr.
So: 12:00-20:00 Uhr.
Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahnlinien 15 und 16 bis „Schweizer/Gartenstraße“ und U-Bahn Linien 1,2,3, und 8 bis „Schweizer Platz“.
Gute Parkmöglichkeiten? Eher schwierig
Vegetarische Alternative? Ja, laut Facebook gibt es sogar vegane Nudeln.
Facebook: www.facebook.com/pg/mapasta.ffm

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s