Eindrücke von der Land und Genuss Messe

Einmal im Jahr findet in Frankfurt die Land und Genuss Messe auf dem Messegelände statt, die von der DLG organisiert wird. Auf der Land und Genuss werden handwerklich erzeugte Produkte von regionalen und überregionalen Anbietern rund um die Themen Landwirtschaft, Garten und Lebensmittel angeboten. Oder wie eine Bekannte von mir sagte „eine Mischung aus Gartenmesse und Foodfestival“. Uns hat vor allem der Essens-Bereich der Messe interessiert. Hier ein paar fotografische Eindrücke.

Ein Teil der Messe fand draußen vor dem Gebäude der Festhalle statt. Dort gab es eine Reihe von Essensangeboten, die zB. Crêpes mit Nutella, Pulled Pork Brötchen oder Kartoffelpuffer mit Quark anboten.
Die eigentlich Messe fand jedoch in Halle 1 statt und präsentierte eine Vielzahl an Köstlichkeiten, von denen ein Großteil sogar zum Probieren war.

img_20170225_115515722.jpg
So ausgefallene Käsesorten gab es auf der Messe zu probieren.

An einem der zahlreichen Käsestände durfte ich einen sehr leckeren Apfelwein-Blütenkäse probieren. Der sah nicht nur schön aus mit den blauen und violetten Blüten, die den Käserand schmückten, sondern schmeckte auch noch echt gut.

img_20170225_125023025
Besonders viel Käse und Wurst konnte man auf der Messe probieren.
img_20170225_123818661
Eine Entdeckung: Trüffelbutter

Von dieser Trüffelbutter musste ich einfach eine kaufen. Sie war so lecker, dass ich nicht widerstehen konnte. 10 Euro mag für eine Butter ein teurer Preis sein, aber Trüffel sind leider generell nicht besonders günstig.

img_20170225_115452496.jpg
Überall gab es kleine Häppchen
img_20170225_124430399_hdr
Habt ihr schon mal so großen Käse gesehen?
img_20170225_122251161
Auch zu trinken gab es einiges

An diesem Stand Werners Gourmet Tempel sind wir stehengeblieben und mussten einmal diesen auffällig Rosinen Schnaps probieren. Dabei handelte es sich um einen Weinbergspfirsich Likör, der überraschend lecker war. Allerdings auch sehr süß, also nur etwas für die Süßmäuler unter euch. Der grüne Pfefferminzlikör hingegen war mir etwas zu stark.

img_20170225_115323476
Alles rund um den Apfel

Die Messe hat uns sehr gut gefallen. Um die Mittagszeit ist es richtig voll geworden, aber da wir früh da waren, hatten wir genug Zeit uns in Ruhe umzusehen und vieles zu probieren.

Eintrittspreise:
Tageskasse: 12 Euro (ermäßigt 9 Euro für Schüler, Studenten bis 25 Jahre, Behinderte)
Online-Ticket: 10 Euro
Kinder bis 12 Jahre kostenfrei
Gruppenticket: 8 Euro (ab 15 Personen)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s