Frühstück im Europaviertel: Café Croquant

Im Europaviertel hat das wundervolle Café Croquant eröffnet. Wie ihr schon auf dem ersten Foto vom Eingang erkennen könnt, ist das gesamte Café sehr liebevoll eingerichtet und um einzutreten darf man durch einen Rosenbogen spazieren. Aufmerksam bin ich auf das Frühstück im Café Croquant über Instagram geworden. Tatsächlich gibt es dort auch gefüllte Avocados, Flammkuchen, Salate … Mehr Frühstück im Europaviertel: Café Croquant

Sushi und Croissants zum Frühstück: Iimori

Vor kurzem waren wir Sonntags im Iimori brunchen. Das Iimori ist ein Crossover Restaurant, das Französisches Gebäck und japanische Spezialitäten kombiniert. Es befindet sich in der Frankfurter Altstadt, nahe dem Dom/Römer und der Schirn. Im Erdgeschoss findet ihr die Patisserie, wo ihr das Gebäck entweder im kleinen Café genießen oder mit nach Hause nehmen könnt. … Mehr Sushi und Croissants zum Frühstück: Iimori

Traditionelles neu erfinden: Mancini

Woher aus der Mittelmeerregion die sogenannte Socca genau kommt, ist nicht mehr ganz nachzuvollziehen. Die gängigste Annahme ist, dass der pizzaartige Kichererbsenteig seinen Ursprung in Ligurien hatte, dort aber farinata di ceci oder auch cecìna genannt wird. Als Socca ist sie vor allem im Süden Frankreichs im Raum Nizzas bekannt und beliebt. Mancini in Frankfurt orientiert sich an der traditionellen … Mehr Traditionelles neu erfinden: Mancini